iTunes unter MAC OS X 10.7 Lion deinstallieren

Last modified date

Comments: 7

Das Löschen/Entfernen von iTunes unter MAC OS X 10.7 – Lion – scheint auf den ersten Blick nicht zu funktionieren. Versucht man die „iTunes.app“ aus dem Programmverzeichnis in den Papierkorb zu legen, verweigert das System das Löschen.

Vielleicht wird keiner auf die Idee kommen einfach iTunes zu löschen. Wer aber z.B. eine Beta-Version installiert hat und die reguläre Version wieder einspielen möchte, steht genau vor dem Problem.

Dies geht jedoch mit ganz einfachen UNIX-Befehlen zu lösen.

Als erstes muss man sich als „Admin“ oder User mit Adminrechten am System anmelden.

Dann ruft man das „Launchpad“ auf oder geht in den Ordner Programme. Dort geht man auf den Ordner „Dienstprogramme“.

Hier befindet sich das Programm „Terminal“, das aufgerufen werden muss.

Als erstes muss man nun in das Verzeichnis „Programme“, da sich dort die Applikation „iTunes“ befindet.

Dazu gibt man folgenden Befehl ein: „cd /Applications“

Nun befindet man sich im Verzeichnis „Programme“. Nun wollen wir die Applikation „iTunes.app“ löschen.

Dazu geben wir folgenden Befehl ein: „sudo rm -r itunes.app“

Nun werden wir nach unserem Password gefragt. Mit „CTRL C“ kann man an dieser Stelle die Prozedur abbrechen.

Also geben wir unser Passwort ein.

Die Applikation „iTunes“ ist nun gelöscht und aus dem Programm-Verzeichnis entfernt worden.

Mit dem Befehl „exit“ beenden wird die Prozedur.

Mit der Tastenkombination „CMD Q“ oder mit der Mouse „Terminal“ und „Terminal beenden“ gehen, wird das Terminalfenster geschlossen.

Nun kann man z.B. die reguläre Version von iTunes von der Apple WEB-Seite wieder downloaden und installieren. Fertig.

dos.

Print Friendly, PDF & Email

dos

Share