Eigene Cloud auf einer Synology NAS einrichten und von Unterwegs nutzen

Last modified date

Comments: 3

Wer vorher noch ein VPN einrichten möchte kann dies mit Hilfe dieses Artikels tun. Ansonsten setzt dieser Artikel darauf auf, dass ihr per VPN über „DynDNS“ oder über die AVM eigene Lösung „MyFritz!“ bereits eine Verbindung hergestellt habt.

Synology

Eine Portweiterleitung (5006 für verschlüsselte Daten) z.B. von einer Fritzbox an die Synology muss eingerichtet sein.

Ich möchte nun beschreiben, wie man auf der Synology NAS eine Cloud einrichtet und diese von unterwegs nutzt. Wir fangen damit an, dass wir einem Benutzer (User) der Synology, z.B. wir selbst die entsprechenden Berechtigungen geben. Dazu melden wir uns an der Synology an und rufen die „Systemsteuerung“ auf. Dort tippen wir auf „Benutzer“.

Hier wählen wir den entsprechenden Benutzer per Doppelklick aus. Dann gehen wir in den Reiter „Anwendungsberechtigungen“.

Hier aktivieren wir den Dienst „WebDAV“.

Anschliessend rufen wir das „Paketzentrum“ der Synology auf.

Dieses öffnet sich nun.

Hier aktivieren wir das Paket „Cloud Station“. Ist dieses nun aktiviert erscheint es auch als Dienst in der Synology Oberfläche.

Auf diesen Dienst tippen wir nun.

hier aktivieren wir einerseits die „Cloud Station“ und anderseits gehen wir auf die „ezCloud-Einstellungen“.

 Hier setzen wir nochmals unter „QuickConnect“ einen Haken bei der „Cloud Station“.

Haben wir anschliessend gespeichert wird uns nun die „ezCloud ID“ angezeigt. Diese sollte man sich nun merken. Zusammen mit den Benutzerzugangsdaten wird sie nachher für den Zugang zur Cloud benötigt.

In dem Fenster „Cloud Station“ geht man nun zum Eintrag „Berechtigungen“ und setzt für den oder die Benutzer die zugreifen sollen, einen Haken und speichert ab.

Nun holt man von der Synology-Download-Seite die Software für den Client, der auf die Cloud zugreifen soll. In der Beta-Phase gibt es zur Zeit diesen „Cloud Station“ Client nur für Windows. Mit dem MAC kann man derzeitig von unterwegs halt nur per VPN zugreifen.

Haben wir die Software installiert, so geben wir nun die gemerkte „ezCloud ID“, Benutzername und Passwort ein.

Nun wird ein Fenster mit dem Computernamen und dem Pfand angezeigt, wo die synchronen Clouddaten abgelegt werden. Wir tippen hier auf weiter.

Wir sind mit der Installation auf dem Client fertig.

Der Cloud Ordner ist auch jeder Zeit über das Icon in der Menüleiste von Windows aufrufbar.

Im Explorer von Windows können nun die Daten verwaltet werden.

Auf dem MAC Rechner kann man nun im Bereich „DiskStation“ den Home-Ordner aufrufen. Dort befindet sich dann der Cloud Station Ordner.

Hier befinden sich die Daten der „Cloud Station“. Auf die man dann auch zu Hause zugreifen kann.

Auch von unterwegs ist der Zugang per iPhone oder iPad über die App „DS file“ an seine Daten möglich.

DS file“ als App downloaden.

Nach der Anmeldung mit euren Daten an der Synology findet Ihr unter Einstellungen den Abschnitt „Cloud Station Dienst“.

Dort tippen wir auf „Verknüpfung zu Cloud Station“.

Nun finden wir hier im oberen Feld den Namen unseres iOS Gerätes. Im zweiten Feld die IP Adresse und im dritten und vierten Feld unsere Anmeldedaten an der Synology. Wir tippen nun rechts oben auf den Button „Link“.

Unter „Lokale Dateien“ haben wir nun unseren synchron gehaltenen Ordner „Cloud Station“. Nun können wir von überall Daten auf unsere Privat Cloud der NAS legen und verwalten.

Jetzt auch MAC.

Update bringt wichtige Neuerungen.

dos.

Print Friendly, PDF & Email

dos

Share