Neue Sicherheitsfunktionen in iOS sinnvoll nutzen

Last modified date

Comments: 0

Mit iOS 6 sind für die eigene Sicherheit der Daten wichtige Funktionen hinzugekommen, die es gilt richtig zu nutzen.

Bisher konnte jede beliebige App auf die Daten unseres Gerätes zugreifen. Insbesondere waren das Apps die auf Kontakte, Kalender, Fotos, Erinnerungen, Bluetooth, etc. zugegriffen haben. Damit war es möglich Informationen auszulesen und per Internet zu übertragen und das ohne unser Wissen.

Damit ist jetzt Schluss. Jetzt können wir selber entscheiden, welche App zugreifen darf. Und das ganz einfach.

Rufen wir eine App das erste mal auf und möchte diese auf Daten zugreifen, so erscheint ein Fenster dem wir zustimmen  oder verneinen. Haben wir zugestimmt, kann die App auf die Daten wie bisher zugreifen.

Möchten wir das jedoch nachträglich ändern gehen wir in die „Einstellungen“

hier in den Punkt „Datenschutz“ (neu) hinein.

Hier gibt es dann die entsprechenden Bereiche auf die die Apps zugreifen können. Wählen wir hier nun z.B. „Kontakte“ aus,

werden hier nun alle Apps angezeigt die auf unsere Kontakte zugreifen. Um dies zukünftig zu verhindern / zu ändern, muss einfach nur der Schieberegler verändert werden.

Sicherheitslücken die mit der Auslieferung von iOS 6 behoben wurden beschreibt Apple hier.

dos.

Print Friendly, PDF & Email

dos

Share