PRISE

Mit der App PRISE ist es möglich, die Daten die wir in der Cloud ablegen zu verschlüsseln. Wir schrieben dazu bereits hier. Bisher war das nur mit dem Apple eigenen Dienst iCloud möglich. Mit der in Kürze erscheinenden Version 1.1.0 wird nun auch der bekannte Cloud-Dienst Dropbox unterstützt. Möglich ist das durch die Integration mit anderen Apps über die “Öffnen in…” Funktion. Dokumente können so zwischen anderen Apps und PRISE in beide Richtungen ausgetauscht werden.

Des Weiteren teilen die Programmierer folgende Veränderung mit:

“Bei der Verwendung von iCloud ergibt sich mit der neuen Version die Einschränkung, dass der Zugriff nur auf bereits mit PRISE 1.0 zur Dateiablage verwendete iCloud-Konten möglich ist. Dies ist Teil eines in den letzten Monaten mit Apple erarbeiteten Kompromisses, der sicherstellt, dass die Benutzung von PRISE mit iCloud entgegen der allgemeinen Apple Nutzungsbedingungen für Speicherdienste (iOS Storage Guidelines) weiterhin möglich und gestattet ist.

Wenn Sie also ein zweites iCloud-Konto z.B. zur Trennung von privaten und geschäftlichen Datenbeständen vorbereiten oder anderen von der exklusiven Speichertechnologie der PRISE App erzählen möchten, so ist nun der passende Zeitpunkt!”

Print Friendly, PDF & Email