Hat man bei seinem Festnetztelefon zu Hause keine Flatrate ins Mobilnetz, so kann die Fritzbox-Integration einer Mobilfunkkarte eine Alternative sein. Anwender die z.B. eine Multicard haben, können diese für diesen Zweck auch nutzen. Auf dieser Weise kann auch bei Bedarf das Internet über die Mobilfunkkarte genutzt werden.

AVM schreibt hier wie der Einbau am Beispiel einer Fritzbox 7390 geht. Ich möchte die einzelnen Schritte nochmals per Bilder  an einer Fritzbox 7490 verständlich aufzeigen.

Ich habe  den 4G Systems XS Stick P14 bei Amazon erworben.

4G Systems XS Stick P14

Ich wollte einen Stick wo von Werk aus auch die Telefonie freigeschaltet ist. So wie der Stick geliefert wird, ist er sofort anwendbar.

Eingelegt wird in den Stick die normale (Mini) SIM-Karte.

! Denkt dran, dass ihr auf den WEB-Seiten eures Provider bei einer Multicard die Einstellungen so vornehmt, dass die Karte die wir hier im Stick verwenden nicht eure Hauptkarte ist.

Habt ihr eure Karte eingelegt, so kann sie in einen USB-Port eurer Fritzbox eingesteckt werden. Meldet euch dann auf der Fritzboxoberfläche (gegenwärtige Version 6.20) an.

! Bitte kontrolliert, dass ihr auch die Erweiterte Ansicht im Menü eingeschaltet habt.

Bildschirmfoto 2014-09-14 um 16.29.48

Die Einstellmöglichkeit findet am unteren Ende der Web-Seite.

Nun geht ihr in den Bereich Internet / Mobilfunk. Dieser Punkt erscheint erst, wenn der Stick mit einer SIM-Karte eingesteckt wurde. Dort gibt es den Punkt Anmeldung im Mobilfunknetz. Gebt dort bitte eure PIN der SIM-Karte ein und bestätigt diese.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 20.08.38

 

Habt ihr dies getan und die PIN ist die richtige, so wird nun eine Verbindung zum Mobilfunknetz hergestellt. Wer nun die Einstellungen für einen Internetzugang über Mobilfunk einrichten möchte, kann dies gleich auf der selben Seite oben tätigen.

Wollen wir nun die Telefonie einrichten wollen gehen wir ebenfalls auf der selben Seite weiter nach unten zum Punkt Telefonie über Mobilfunk.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 20.12.33Wir aktivieren diesen Punkt und geben unsere eigene Mobilfunknummer ein. Ebenfalls vergeben wir einen eigenen Anzeigenamen. Anschließend übernehmen wir die Einstellungen.

Nun gehen wir in den Bereich Telefonie / Eigene Rufnummern.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 20.14.16Dort steht nun unsere gerade eingerichtete Mobilfunknummer. Wer ein spezielles Telefon dieser Rufnummer zuweisen möchte (Eingehende / Ausgehende Anrufe) kann dies über den Punkt Telefoniegeräte tun. Für ausgehende Anrufe kann pro Telefon immer nur eine Rufnummer festgelegt werden.

Wir wollen jedoch, dass die Telefone bei Wahl einer Mobilfunknummer nicht den Festnetzanschluss nutzen, sondern automatisch über den Mobilfunkanschluss geleitet werden, den wir gerade eingerichtet haben.

Dazu gehen wir in den Punkt Rufbehandlung / Wahlregeln.

Bildschirmfoto 2014-09-04 um 07.31.02

Hier geben wir nun die entsprechende Wahlregeln ein. Das heißt, dass wir für jede Mobilfunk-Vorwahl eine Wahlregel anlegen müssen.

Bildschirmfoto 2014-09-14 um 16.51.13

Die entsprechenden Mobilfunkvorwahlen könnt ihr z.B. hier finden.

Bildschirmfoto 2014-09-14 um 16.58.43Fertig. Das war es. Ihr könnt das Ganze jetzt kontrollieren, in dem ihr eine Mobilfunknummer wählt. Auf dem Handy müsste der ankommende Anruf nun nicht eure Festnetznummer, sondern eure Mobilfunknummer (sofern diese eingeschaltet ist) anzeigen.

 

Ergänzung 12.10.2014

Wenn ihr mit eurem Handy telefonieren solltet und ankommende Gespräche werden auf die Multicard in der Fritzbox umgeleitet, so könnt ihr per Tastatureingaben eine Weiterleitung von eingehenden Gesprächen unterbinden bzw. festlegen an welche Multicard die Anrufe weitergeleitet werden dürfen.

Erkundigt euch bei eurem Provider.

Für O2 als Bespiel gibt man folgenden Code für die Unterbindung einer Weiterleitung ein:

*124*0#

Print Friendly, PDF & Email