Image Verkleinern

Durch Löschen von Programmen und Daten werden unter Windows, hier im beschriebenen Fall Windows 10 unter VirtualBox, die Daten zwar gelöscht, aber im Image nicht wieder freigegeben. Das Ergebnis ist, das die virtuelle Festplatte (Image) immer größer wird. Ist dieses virtuelle Image jedoch auf der SSD z.B. eines MacBook Pros, möchte man mit der Ressource SSD vorsichtig umgehen und nicht nur durch ein Windows-Image befüllen.

Die folgende Anleitung beschreibt wie ihr den nicht mehr genutzten Speicherplatz unter Windows 10 wieder freigebt:

  • freien Speicherplatz mit Nullen überschreiben (Tool sdelete von Microsoft)
    • Ladet Euch jetzt das Tool sdelete https://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897443.aspx von der Microsoft-Webseite und entpackt das ZIP-Archiv. Anschließend müsst Ihr ein Fenster der Eingabeaufforderung öffnen – das geht am schnellsten, indem Ihr in der Systemsuche CMD eingebt und die Eingabetaste drückt. Zieht jetzt die sdelete.exe in das Fenster der Eingabeaufforderung, damit Ihr nicht den Pfad manuell eingeben müsst und ergänzt diesen String durch „-z c:“. Am Ende steht also folgendes in der Eingabeaufforderung:
    • C:\Pfad\zu\sdelete\sdelete.exe -z c:
      Drückt jetzt die Eingabetaste. Der freie Speicher wird mit Nullen überschrieben. Anschließend könnt Ihr Eure Windows-VM herunterfahren.
  • unter macOS
    • Öffnet jetzt ein Terminalfenster (Mac) auf dem Virtualbox läuft. Gebt den Befehl
    • VBoxManage modifyhd /Pfad/zur/VDI/MeinVirtuellerPC.vdi —compact
      • ACHTUNG!!! - im Pfad darf kein Leerzeichen sein (vorher wegnehmen und anschließend wieder einfügen
    • ein. Um den Pfad nicht manuell eintippen zu müssen, könnt Ihr zunächst „VBoxManage modifyhd“ eingeben, dann die VDI-Datei ins Terminalfenster ziehen, um den Pfad zu kopieren, und anschließend den String mit –compact abschließen. Ein Druck auf die Eingabetaste verkleinert die VDI-Datei auf das nötige Maß und der Speicher auf dem Host-System ist wieder frei.
Print Friendly, PDF & Email