Mitwachsendes Bundle-Image Backup unter macOS Big Sur

Last modified date

Comments: 0

Das Problem

Seit der Einführung von macOS Big Sur (11.x) ist ein Image-bezogenes Backup (Backup in ein mitwachsendes Bundle-Image) oder ein direktes Backup von Time Machine auf eine NAS in unserem Fall einer Synology derzeitig technisch nicht möglich. 

Mit Carbon Copy Cloner funktioniert eine direkte Sicherung nur auf File-Basis ohne das Betriebssystem. Jedoch alleine diese Sicherung benötigte für circa 250GB über 5h (bei Änderungen über 2h) zur Sicherung auf die NAS und nochmals weitere 5-6h der Sicherung über das Internet. Grund sind die vielen kleinen Dateien.

Der Versuch mit Acronis True Image 2021 ein verlässliches Backup auf die NAS hinzubekommen scheiterte. Mal funktionierte eine Backup, dann etliche Male nicht. Auch mein Bruder kämpfte mit den gleichen Problemen unter iMAC und MitarbeiterBook Pro. Der wirklich sehr bemühte Support von Acronis konnte nicht wirklich helfen. 

Auch auch andere gängige Backup-Programme wurden getestet jeweils mit den Protokollen AFP und SMB. Keine Chance. Entsprechenden Informationen die man im Internet findet liegt es an Apples Umstellung in Verbindung mit den APFS-Protokoll.

Natürlich funktionieren die Backups direkt auf eine USB SSD ohne Probleme. Jedoch wollte ich gerne wieder ein Backup des Macs auf meiner entfernten eigenen Synology NAS haben als Sicherheit.

Nach etlichen Wochen Tests, wenn mal die Zeit dazu war, habe ich nun eine Lösung die automatisiert und sicher funktioniert.

Die Idee reifte heran. 

Die Backup-Programme scheitern daran, dass sie auf der NAS kein mitwachsendes Image-Backup mehr anlegen geschweige befüllen können.


Die Lösung

  • Backup der MAC-SSD auf eine USB-SSD

Mit meinem langjährigen genutzten Backup-Programm Carbon Copy Cloner (CCC) habe ich nun auf einer externen SSD die per USB angeschlossen ist ein Backup in einem mitwachsenden Bundle-Image angelegt. Hier funktioniert es❗️  

Die circa 260GB der kompletten Daten inklusive des Betriebssystems, also wieder vollständig) wurden nun beim 1. Mal in 33 Minuten gesichert, Änderungen benötigen circa 20 Minuten. Die Daten halbieren sich fast nochmals bei Verwendung USB-C Anschluss.

  • Backup des mitwachsenden Image von der USB-SSD auf die Synology NAS

An diesen Backup-Job habe ich dann einen weiteren angeschlossen. CCC sichert nun das Image von der USB-SSD auf die Synology NAS. Das hat beim ersten Mail 1h:17 benötigt, Änderungen werden danach in circa 7 Minuten gesichert.

Ja auch das geht wieder schneller. Jetzt liegt die Komplette Sicherung der Synology nicht mehr bei circa 6h, sondern wieder zwischen 1-2 oder 3h. Hier sind allerdings alle Änderungen auf der NAS enthalten.


Fazit

Vielleicht wird es in Zukunft wieder Änderungen geben, so dass mit den Backup-Programmen ein Backup in ein großes File auf der NAS wieder möglich sein sollte. Acronis macht solche Backups, warum sie bei uns nur unzuverlässig funktionieren haben wir bisher nicht gelöst. Auch der Support von Acronis konnte bisher keine Lösung anbieten.

Print Friendly, PDF & Email

dos

Share