Unter Lion kein “iSync” mehr

Last modified date

Comments: 0

Da ich “iSync” selbst nicht benutzt habe, ist mir nicht aufgefallen, dass die App in Lion einfach verschwunden ist. Erst ein Bekannter teilte mir dies mit.

Es besteht die Möglichkeit aus einem früheren Backup das “iSync” über Time Machine wieder  zurück zu holen.

Wenn man jedoch kein Backup mehr haben sollte gibt es noch die Möglichkeit “iSync” von der Installations-DVD 10.6.x Snow Leopard zu extrahieren. Wir brauchen dazu Administratorrechte.

Dazu benötigt man ein entsprechendes Extraktionsprogramm z.B. “Pacifist“. Es ist eine Shareware. Wir verwenden sie jetzt einmal für diesen Zweck und deinstallieren sie anschließend wieder.

  1. Wir legen die Installations-DVD von MAC OS X 10.6.x in das DVD-Laufwerk.
  2. Wir rufen das Programm “Pacifist” auf.
  3. Nun tippen wir auf den Button “Apple-Installationsdisks öffnen” Es erscheint ein weiteres Fenster .
  4. Die Installationspaket ist gefunden, wir wählen es aus. Das Paket wird nun geladen.
  5. Im folgenden Fenster erscheint die gesamte Struktur des Installationspaketes.
  6. Hier öffnet man den Bereich “Inhalt von EssentialSystemSoftware”.
  7. Hier öffnet man den Bereich “Inhalt von EssentialSystemSoftwareGroup”.
  8. Hier öffnet man den Bereich “Inhalt von Essentials”.
  9. Hier öffnet man den Ordner “Applications”.
  10. Hier ist nun die App “iSync” zu finden. Diese ziehen wir einfach per Mouse auf den Desktop.
  11. Wir werden nun nochmals darauf hingewiesen, dass wir Administratorrechte zum extrahieren benötigen. Wir tippen auf den Button “Extrahieren”, werden anschließend um unser Password gefragt und schon wird die App extrahiert und auf den Desktop abgelegt.
  12. Nun verschieben wir die App “iSync” in den Ordner Programme. Fertig.

 

Auf längere Zeit jedoch wird es eine Einbahnstraße sein, da sicher keine Weiterentwicklungen getätigt werden. Damit gehen natürlich auch viele eventuell käuflich erworbene Plugins verloren. Hier muss man sich sicher auf die Suche machen für sein spezielle Telefon etc. eine entsprechende Synchronisations-Software zu finden.

Für eine ganze Reihe von mobilen Geräten gibt es das Programm “The Missing Sync” vom Mark/Space. Das hatte seine Anfänge noch zu Zeiten von den Palm-Geräten. Vielleicht ist das für den einen oder anderen eine brauchbare Alternative.

dos.

 

Print Friendly, PDF & Email

dos

Share