Erinnerung Akkulaufzeiten

8:49 Uhr
0 Kommentare
Akkulaufzeit iPhone

Obwohl das iPhone 7 eine längere Akkulaufzeit haben soll, erinnern wir hier an die vielen Tipps um die Akkulaufzeit des iPhones zu verlängern inklusive iOS 10.x.

Akku Spar TippFunktionInfo
Gerät nach Benutzung Bildschirm ausschalten bzw. die Standbyzeit des Gerätes gering haltenEinstellen: Einstellungen - Allgemein - Automatische Sperre1 Minute sollte hier eingestellt sein
Helligkeit des Diskplays soweit wie möglich reduzierenEinstellen: Einstellungen - Anzeige & Helligkeitbei Bedarf eventuell auch Auto-Helligkeit deaktivieren
WLAN abschaltenEinstellen: Einstellungen - WLANab iPhone 5 nicht mehr unbedingt notwendig, der Verbrauch der neueren Chips ist nicht spürbar
WLAN - Auf Netze hinweisenAusschalten: Einstellungen - WLAN - Auf andere Netze hinweisenwer seine bekannten Netze hat, dem reicht dass sich sein iOS Gerät automatisch mit ihnen verbindet. die Anzeige, dass weitere Netze in der Umgebung zur Verfügung stehen kosten Strom
Bluetooth bei Nichtverwendung abschaltenAbschalten: Einstellungen - Bluetoothab iPhone 4S nicht mehr unbedingt notwendig, der Verbrauch der neueren Chips ist nicht spürbar (Bluetooth V4.0)
Equalizer abschaltenAbschalten: Einstellungen - Musik - Equalizerwer die Darstellung der Klang-Profile nicht benötigt
Hintergrundaktualisierung von Apps deaktivieren
Die Aktualisierung von Apps im Hintergrund frisst viel Strom und sollte deaktiviert oder nur für ausgewählte Apps aktiviert werden.
Abschalten: Einstellungen – Allgemein – Hintergrundaktualisierungimmer mal wieder in regelmäßigen Abständen prüfen
Ortungsdienste deaktivieren
Die Ortungsdienste benötigen viel Strom und zahlreiche Apps greifen darauf zu, obwohl eine Ortung für diese Apps gar keinen Sinn macht, daher sollte man es abschalten um Akku zu sparen.
Abschalten: Einstellungen – Datenschutz – Ortungsdienstenur aktiviert lassen für die Apps, die es wirklich benötigen. Apps wie Facebook saugen Strom und wollen immer wissen wo ihr seid.
Diagnose & Nutzung + Ortsabhängige iAdsAusschalten
Früher: Einstellungen - Ortungsdienste - Systemdienste
ab iOS 7.x: Einstellungen - Datenschutz - Ortungsdienste - Systemdienste
hier ebenfalls alles abschalten was nicht wirklich ständig benötigt wird wie: Kalibrierungen, Funknetzsuche, Ortsabhängige Hinweise bzw. iAds, Spotlight-Vorschläge, WLAN-Netzwerke, häufige Orte
ebenso die Produktverbesserungen: Diagnose & Nutzung (anonyme Infos an Apple), in der Nähe beliebt, Routen & Verkehr (wenn ihr Navigationssoftware nutzen solltet, wie Navigon)
Spotlight-SucheEinstellen: Einstellungen - Allgemein - Spotlight-Sucheab iOS 5.x, nur die Suchergebnisse auswählen, die wirklich benötigt werden

das gilt erst Recht ab iOS9, hier wird nun die Suche in vielen Apps durchgeführt, jede neue App ist automatisch aktiviert (als häufiger mal nachschauen)
AirDrop deaktivieren
Die neue AirDrop Funktion zum einfachen Austausch von Daten zwischen verschiedenen iOS Geräten verbraucht sehr viel Energie, da ständig im Hintergrund nach Kontakten für einen Transfer gesucht wird.
Abschalten: Im Kontrollzentrum (von unten nach oben über den Bildschirm wischen) lässt sich AirDrop einfach abschalten.
Parallaxeffekt abschalten
Der neue Parallaxeffekt durch den der Homescreen Hintergrund animiert und bewegt wird sieht zwar hübsch aus verbraucht aber sehr viel Akkukapazitäten.
Abschalten: Einstellungen – Allgemein – Bedienungshilfen – Bewegung reduzierenab iOS 7.x
Push Nachrichten abschalten
Wenn zu viele Apps Push Nachrichten senden, geht die Akkulaufzeit ebenfalls schnell runter. Daher sollte man genau auswählen, welche Apps welche Push Nachrichten schicken dürfen.
Abschalten: Einstellungen – Mitteilungenbereits durch einen Datenabgleich von 15 bzw. 30 Minuten merkt man bereits, dass der Akku nicht so strapaziert wird wie bei Push.
welche Apps benötigen den meisten StromKontrolle: Einstellungen - Allgemein - Benutzung - Batterienutzungab iOS 8.x, sollten hier Apps auftauchen, die ihr nicht so häufig nutzt, die aber trotzdem viel Strom verbrauchen, nach Alternativen suchen
3G bzw. LTE abschalten, wenn entsprechende Netze nicht zur Verfügung stehenAbschalten / Einstellen: Einstellungen - Mobiles Netzhäufig in ländlichen Gebieten, durch die ständige Suche nach 3G bzw. LTE wird zusätzlicher Strom benötigt, ist das Netzt konstant, kann der Schalter aktiviert bleiben

ab iOS 8.3 gibt es nun keine Schieberegler mehr, sondern ihr könnt direkt zwischen den Netzen 2G / 3G und LTE wählen

ab iOS 9.x gibt es nun "LTE aktivieren" und hier die Auswahl "Aus" wählen, wenn ihr in eurem Gebiet keins oder nur selten 4G/LTE haben solltet
Schlummerfunktion (Sleep)App: Uhr bzw. Uhr über Kontrollzentrum, auf Timer gehen und beliebige Zeitspanne festlegen, auf "Timer-Ende" tippen und ganz nach unten scrollen, "Wiedergabe stoppen"ab iOS7.x, mit dieser Funktion geht das iPhone in den Ruhe-Modus, alle Wiedergaben werden gestoppt
Multitasking, laufende Programme beenden2x Home-Taste betätigen und laufende Programme durch einen Wisch nach oben beendenab iOS 4.x, sollte selbst unter den neueren iOS ab und zu durchgeführt werden, so dass nur die Programme laufen, die gerade benötigt werden
Backup über iTunes und nicht über iCloud durchführenEinrichten in iTunesspart Energie, sowie Volumen der Datenübertragung, weiterer Vorteil: erfolgt die Datensicherung in iTunes verschlüsselt, werden auch alle Passwörter mitgesichert
Nachts bzw. wenn man schläft Flugmodus aktivierenüber Kontrollzentrum bzw. über Einstellungen - Flugmoduskein Bluetooth, kein WLAN, kein Providernetz, keine Ortung etc. mehr aktiv, braucht man während des Schlafens auch nicht
GPS / Standortfreigaben reduzierenEinstellen: Einstellungen - Datenschutz - Ortungsdiensteüberlegt hier genau, welcher App ihr erlaubt auf euren Standort zuzugreifen, für manche Dienste reicht es auch separat einen Ort einzugeben, diese Dienste fressen besonders viel Strom, bei Vielnutzung eher an Ersatzakku denken
Mail in der MitteilungszentraleEinstellen: Einstellungen - Mitteilungen - MailWer wirklich sehr viele Mails pro Tag bekommt sollte überlegen, ob er diese ständig auf dem Sperrbildschim haben möchte. Dadurch dass das Display dann ständig mal kurz angeht, hat das auch Auswirkungen auf den Akku., kann auch für unterschiedliche Accounts festgelegt werden
abonnierte Kalender, wie Ferien, Feiertage etc. Einstellen: Einstellungen - Mail, Kontakte, Kalender - Datenabgleichauf manuell stellen, da diese Kalender sich meist nur jährlich ändern, brauchen diese nicht jedes mal automatisch im Hintergrund aktualisiert werden
Widgets, die sich mit dem Internet aktualisieren, wie Wetter etc.Einstellen: von Oben nach Unten über das Display wischen - nach Unten gehen - Button "Bearbeiten" tippenab iOS 8.x, nur die Widget auswählen, die wirklich benötigt werden
Apps die Mitteilungen in der Mitteilungszentrale anzeigenEinstellen: Einstellungen - Mitteilungenab iOS 6.x
nicht benötigte Dienste abschaltenEinstellen: Einstellungen - Allgemein - Einschränkungenverwendt ihr hier bestimmte Dienste nicht, schaltet sie ab
iCloud FotostreamAusschalten: Einstellungen - iCloud - Fotoswenn nicht wirklich alle gerade getätigten Fotos mit der iCloud synchronisiert werden müssen
WLAN AssistAusschalten: Einstellungen - Mobiles Netz - ganz nach unten gehen - WLAN Assist ausschaltenab iOS 9.x, kann zu erhöhtem Datenverbrauch führen, wenn das WLAN eine schlechte Verbindung hat, werden die Verbindungen auf das mobile Netz umgeleitet
Liegt das iPhone mit dem Display nach unten und man hebt es hoch, wird das Display hell und zeigt alle MitteilungenAusschalten: Einstellungen - Anzeige & Helligkeit - Bei Anheben aktivieren ab iOS 10.x

Selbsterstelle Zertifikate unter macOS Sierra (10.12) – Vertrauensstellung

18:42 Uhr
0 Kommentare

Nach einem Update eures MACs auf macOS Sierra (10.12) sperrt euer Browser eure WEB-Seiten/Links wie z.B. den SSL-Zugriff auf Synologys.

Zertifikate macOS 10.12

Das liegt einfach nur daran, dann die Vertrauensstellung im Schlüsselbund nicht mehr gegeben ist.

!Die Lösung ist ganz einfach. Die Schlüsselbundverwaltung aufrufen, das entsprechende von euch erstellte Zertifikat suchen. Dies ist daran zu erkennen, dass das Zertifikat einen kleinen roten Kreis mit einem x enthält.

Das Zertifikat aufrufen und ändern auf wieder vertrauen.

vSee – Alternative zu Skype und Facetime

18:24 Uhr
0 Kommentare
vSee

Vielleicht mag der Eindruck täuschen. Wir haben privat Skype schone sehr, sehr viele Jahre im Einsatz. Die Videotelefonie hat zu Zeiten noch geringer Bandbreiten zuverlässig seinen Dienst getan. Jedoch in letzter Zeit, und ich rede hier nicht von Tagen und wenigen Wochen, ist die Qualität trotz großer vorhandener Bandbreiten merklich zurückgegangen. Ebenso die Ausweichvariante Facetime. Sicher ist das auch zum Teil geschuldet, dass diese Dienste heute von immer mehr Menschen genutzt werden. Egal wie, wir haben einfach nach Alternativen gesucht.

Dabei standen die gewohnten Dienste wie

  • Videotelefonie
  • Chat
  • Übertragung von Daten
  • Verschlüsselung
  • Bildschirmübertragung

im Vordergrund. Eventuell auch die Möglichkeit einer Konferenzschaltung mit wenigen Teilnehmern. Hier sind wir auf die Lösung vSee gestoßen.

tellows Anrufblocker Aktualisierung unter iOS10

6:57 Uhr
0 Kommentare

 

TellowsDie App tellows Anruferkennung Pro aktualisiert seine Daten nicht mehr ab iOS10.

! Abhilfe: App de- und wieder installieren. Laut Hersteller wird es in dieser Woche noch ein Update geben.

Camara Guard schützt Kamera und Mikrofon unter macOS vor unbefugtes Benutzen Fremder

7:56 Uhr
0 Kommentare
Bildschirmfoto 2016-08-31 um 07.44.52

Gestern erschienen ist die App Camera Guard von ProtectStar für macOS. Diese Applikationen verhindert, dass Fremde z.B. über das Internet Zugriff auf Kamera und Mikrofon bekommen können.

Es gibt eine FREE-Version, die nur den minimalen und Kamera-Schutz beinhaltet, in der PRO-Version ist dann der gesamte Schutz enthalten. Der Einführungspreis der PRO-Version beträgt 19,90€, ab nächste Woche dann 29,90€.

Diese kleine App startet mit dem MAC mit und übernimmt, protokoliert und meldet wenn was nicht richtig sein sollte. Die PRO-Version kann zusätzlich mit einem PIN von Veränderungen geschützt werden. Die App ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Die erworbene Lizenz gilt immer nur für einen MAC. Sie läuft unbegrenzt lange. Lediglich der Update/Upgrade Service  und Support laufen nur ein Jahr. Mit einem Care Plan kann auch eine Version mit 3 Jahren Update/Upgrade Service  und Support erworben werden. Diese Version kostet jedoch 39,90€

Folgende Einstellung gewährleistet eine stetige VPN-Verbindung zwischen 2 Synologys

19:20 Uhr
0 Kommentare

Mit einer der letzten Updates der DSM 6.x kam unbemerkt in den Einstellungen des VPN-Servers ein kleine entscheidende Veränderung mit.

Bildschirmfoto 2016-08-23 um 19.12.44

Und zwar die Einstellung Maximale Anzahl von Verbindungen mit demselben Konto: Setzt man diese Einstellung auf 1 , dann verbindet sich der VPN-Client der einen Synology mit dem VPN-Server der anderen Synology definitiv nur noch mit einer IP-Adresse aus dem Pool der VPN-IP-Adressen.

Das ist eine wichtige Hilfe bei der Verbindung zweier Synologys über das Internet für Backup-Zwecke. Wir haben hier ausführlich darüber geschrieben.

 

VPN Unlimited für MAC in der Version 3.0 erschienen

12:49 Uhr
0 Kommentare
VPN Unlimited 3.0

Der VPN Dienst VPN Unlimited ist am 17.08.2016 für den MAC in der Version 3.0 erschienen.

Hier ein kleiner Tipp für die Installation

Die neue Version benötigt keine Profile mehr. Das macht den Wechsel einfacher, da kein Download und Installation eines Serverprofiles notwendig ist. Bei der Installation wird ein neutrales Profil installiert. Das könnt ihr anschließend wieder löschen.

! Bei mir musste ich den MAC neu starten, da  erst danach virtuelle VPN IP-Adressen vergeben wurden.

Synology Surveillance Station – Kameras nicht mehr verbunden – Verbindung wieder hergestellt – Lösung des Problems

12:59 Uhr
0 Kommentare
Surveillance Station

Ihr habt auf eurer Synology die Surveillance Station installiert. Auf dem iPhone die DS Cam. Nun bekommt ihr immer wieder Fehlermeldungen wie cameras lost und cameras recovered (Kameras nicht mehr verbunden / Verbindung wieder hergestellt). In den Einstellungen gibt es immer wieder Verbindungsprobleme mit einer oder mehreren Kameras? Auch werden in der App DS Cam nicht immer alle Kameras angezeigt. Ihr hab eure Kameras per WLAN angeschlossen?

IMG_5057

Dann könnt ihr die Probleme wie folgt lösen:

Achtung! Änderung “Fritz!Box-Name” ändert die WLAN-SSIDs der Fritzbox

10:05 Uhr
0 Kommentare

Geschehen mit einer Fritz!Box 7490 mit dem Fritz!OS 06.60.

Bildschirmfoto 2016-07-06 um 08.40.21

Unter Heimnetz / FRITZ!Box-Name hier war das Feld leer, einfach einen neuen Namen für die Fritzbox vergeben.

! Was passiert im Hintergrund?

Unter den WLAN-Einstellungen werden die SSIDs der WLAN-Netze

  • 5GHz
  • 2,4GHz
  • Gast-Netzwerk

einfach mit dem gerade vergebenen Namen der Fritzbox geändert. Damit haben eure WLAN-Geräte keinen Zugang mehr. Das sollte man einfach wissen und unterlassen.

Neue Verschlüsselung: Ist WhatsApp jetzt sicher?

8:12 Uhr
0 Kommentare
WhatsApp

WhatsApp hat mit seinem letzten Update im April 2016 die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt und ist damit der Forderung vieler Kritiker nach mehr Datenschutz einen Schritt entgegengekommen. Die Frage, die sich vor allen Dingen viele Schüler, mit denen wir Workshops durchführen, nun stellen: ist WhatsApp jetzt sicher? Kann man WhatsApp nun bedenkenlos verwenden? Die Frage lässt sich gar nicht so pauschal beantworten, denn die “Sicherheit” von WhatsApp hängt nicht nur mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zusammen.

Kein Zugriff mehr durch Dritte

Rein theoretisch sind mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nun alle Daten vor fremden Zugriff geschützt, die man sich untereinander im Chat schickt. Also Textinhalte, Bilder, Videos, Sprachnachrichten etc. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet, dass nur der Sender und nur der Empfänger auf diese Inhalte Zugriff haben und niemand dazwischen, also nicht einmal WhatsApp.

Verschlüsselung muss jedoch beidseitig aktiviert sein

Die Verschlüsselung der Daten findet jedoch nur statt, wenn sowohl der Sender als auch der Empfänger die neuste WhatsApp-Version heruntergeladen haben. Hat einer von beiden dieses Update nicht gemacht, sind die Nachrichten nach wie vor unverschlüsselt.

Seite 1 von 76
1234
...
76